Mittwoch, 15. April 2015

Vive (Petermännchen)

Diese Fische sind eigentlich nur Beifang und werden im Allgemeinen ohne Rückenflosse verkauft, da sie dort einen giftigen Stachel haben. Farblich fand ich sie aber wirklich interessant und geschmacklich waren sie richtig lecker. Der Blick ist ein wenig mürrisch aber immer noch besser als der des Seeteufels oder Knurrhahns :-)
Wir haben die netten Kerle an unserem ersten Tag im Fischladen entdeckt und einfach mal ausprobiert. Das ganze dann als Eintopf mit ein paar Muscheln dazu war ein fürstliches Mahl (wenn der Fisch auf dem Teller auch schon ein bisschen gerupft aussieht). Das Fleisch ist fest und sehr schmackhaft, gut passend zu einem kräftigen Eintopf. Das Rezept (ein wenig abgewandelt) stammt aus diesem sehr empfehlenswerten Kochbuch (dieser Tipp ist meine persönliche Meinung und wurde nicht gesponsert)

 

Kommentare:

  1. Der sieht nicht nur mürrisch aus... ich finde, der sieht richtig sauer aus.
    Dieses rosafleischige "Kinn" (hat ein Fisch ein Kinn?) ist so lustig - ich hätte den auch gekauft.

    Sieht sehr lecker aus, dein Eintopf.

    Hab einen schönen Tag,
    vany

    AntwortenLöschen
  2. von dem kerl hab ich noch nie gehört. aber er bzw. der eintopf sieht sehr lecker aus! obwohl ich ja zugeben muss, ich bin nicht so der muschelfreund. ;)
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da bekomme ich jetzt richtigen Hunger. Das sieht lecker aus. Den Fisch würde ich auch gerne mal probieren. Ganz toll!
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Peter sieht sehr appetitlich aus. Ihr schwelt und schwelgt und schwelgt - schön zu sehen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen