Montag, 2. Juni 2014

Geliebte Normandie - Cap Levi



Heute nehme ich euch mit ans Cap Lévi. Das Cap gehört ebenfalls zur Gemeinde Fermanville wie auch das Vallée des moulins über das ich hier schon einmal berichtet habe.
Die Runde, die man dort laufen kann ist überschaubar von der Länge (ihr wisst, wir haben eine sehr lauffaule Tochter) und führt am Meer entlang mit fantastischen Ausblicken. Zunächst kommt man an einem alten Fort vorbei, das heute ein Tagungszentrum beherbergt bevor man sich dann dem Leuchtturm am äußersten Ende des Cap nähert.


Auf dem Rückweg geht es durch den kleinen Ort und man kommt an einem ganz zauberhaften Töpferladen vorbei, der in einer alten Kapelle untergebracht ist. Hier kann man marokkanische Keramik, Laternen, Gläser, Gewürze usw kaufen. Und die Atmosphäre in der alten Kapelle mit den orientalischen Düften und Farben ist einfach berauschend. Natürlich haben wir den Laden auch nicht mit leeren Händen verlassen und haben nun eine wunderschöne neue Salatschüssel in unserem Maison.


Kommentare:

  1. Guten Morgen Dani!
    Leider komme ich nicht mehr nach. Du haust ja einen Post nach dem anderen raus.
    Eigentlich wollte ich mich über die Schweizer Alpen auslassen. So schön.
    Aber natürlich sind auch die Eindrücke aus Frankreich wieder supertoll.
    Ich kann mich gar nicht entscheiden, wo ich jetzt lieber wäre.
    Auf jeden Fall nicht zu Hause.
    Lieben Gruß, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Ach so wunderbar und frisch wirken Deine Bilder. Sie fangen die Küstenstimmung sehr schön ein. Und in dem Töpferladen würde ich auch gerne mal stöbern. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mit Deinen Posts läufst Du wirklich Gefahr, dass die Gegend bald sehr überlaufen ist ;) ! Ein schöner Rundgang, in dem Töpferladen hätte ich auch gerne gestöbert!
    Liebe Dani, ich wünsche Dir eine schöne Woche, Cora

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich gar nicht satt sehen an Deinen Bildern und Eindrücken aus der Normandie und im Topferladen hätte ich wohl einer Tajine nicht widerstehen können (auch wenn in meiner Küche eigentlich kein Platz mehr ist :-)
    Danke für die immer wieder schönen Bilder aus Frankreicht, merci beaucoup!
    Liebe Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Oh, so schön. Ich wäre von Paris aus am liebsten zu einer großen Frankreich-Tour aufgebrochen... :-)

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  6. Bin ich froh, dass unser Urlaub naht, sonst würde ich vor Fernweh platzen.
    Das sieht alles so schön aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder sind das. Und eine Tajine wär wahrscheinlich in mein Körbchen gewandert. :-)

    Was du angemerkt ist aber natürlich ein Grund, warum sich viele Projekte nicht zum Zeigen eignen - weil es viel Bestand gibt, der bleiben muss, die Vorstellungen von Kunden stark von dem abweichen, was ich als optimal vorschlagen würde, oder die anschließende "Deko" sich nicht zum Ablichten eignet. Dass ein Raum 1:1 umgesetzt wird, ist eher selten - auch hier war das nicht der Fall, weshalb es nur eine Teilraumansicht gibt. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. jetzt hab ich aber grad wieder ganz große sehnsucht nach dem meer bekommen. und nach netten töpfereien, nach französischen märkten mit all den leckereien, nach erdbeeren aus plougastel und nach langen (!) wanderungen an der küste.
    danke für träumen!! mano

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön - hach, Frankreich hat so viele schöne Ecken!
    Und aus dem Laden wäre ich auch unmöglich mit leeren Händen rausgekommen!
    ... sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Bald reise ich auch mal in die Normandie. Bestimmt! Einfach herrlich Deine Eindrücke : )

    AntwortenLöschen