Freitag, 19. September 2014

Freitagsblumen ganz unherbstlich

 

Der Alltag hat mich gerade voll im Griff, der neue Job muss mit dem Stundenplan des Tochterkinds koordiniert werden und irgendwie läuft das alles nich nicht so routiniert. das ist auch der Grund, weshalb ich hier ein bisschen weniger präsent bin. Aber für Helgas alias Holunderblütchens Freitagsblumensammlung habe ich euch trotzdem etwas mitgebracht. Und ich war schon wieder im Garten auf Raubzug. Dieses Mal habe ich das Margeritenfeld auf der Wiese (ja, man hätte da wohl schon länger mal wieder mähen sollen...) ein bisschen geplündert. Ich finde ja, dass der Strauß eher nach Frühling aussieht aber Herbst hatte ich schon letzte Woche mit meinen vielen Hortensien, das Wetter war schließlich diese Woche auch wieder weniger herbstlich.

Das Wochenende soll aber schon wieder regnerisch werden, naja, dann ist es wenigstens nicht so schlimm, dass ich arbeiten muss...

Nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes, entspanntes und glückliches Wochenende.

 

Kommentare:

  1. Zartleichtblumiges, solange es noch da ist... und viel Kraft für deinen neuen Job. Lieben gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
  2. Deine Blümchen sind heute ganz zauberhaft.
    Ich bin ganz verliebt in Deine wunderschönen
    Bilder.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ah, du hast einen neuen Job?
    Ja, der Alltagsstreß hat uns wieder...
    Dein wilder Strauß gefällt mir richtig gut und wie du schon sagst, zu den tollen Temperaturen momentan passt er perfekt.
    Liebe Grüße und ein bißchen Ruhe am Wochenende wünsche ich dir
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Margeriten - die mag ich ganz besonders gern!
    Hab ein entspanntes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Deine Blumen sind wunderschön!!! Sie machen wirklich einen so frischen Eindruck und sehen noch gar nicht herbstlich aus. Das finde ich schön, denn so können wir den Herbst noch etwas hinaus zögern. :-) Schönes Wochenende und liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ein neuer Job? Die Routine kommt ganz sicher, bis dahin wünsche ich Dir Durchhaltevermögen.
    Deine Blumen sind toll, es muss nicht immer typisch herbstlich sein, mich erdrückt das sogar manchmal.
    Ich wünsche Dir ein besonders gutes und schönes Wochenende, trotz Arbeit.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Frühling oder Herbst, auf jeden Fall finde ich Deinen Wiesenstrauß so frisch und schön!
    Ganz besonders schönes Wochenende, auf dass sich alles so einpendelt, wie Du es Dir wünscht :)
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  8. Jeder Anfang ist schwer, das wissen wir. Doch mit der Zeit wirst Du Dich in dem neuen Job wohlfühlen und dann kommt die Routine wieder. Bis dahin schau' Dir Deinen lieblichen Strauß an, denn ich finde, der hebt die Laune.
    Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt.
    Claudine

    AntwortenLöschen
  9. Ne, ne, von wegen Margerite und Sommer. Die Blume ist richtig, denn es ist eine Aster, genauer eine Feinstrahlaster, tippe auf "Sommerneuschnee". Schöner Fund!
    Für die Neuorganisatioin des Alltags wünsche ich euch alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Gott sei Dank hat niemand gemäht.
    Sonst wären die Feinstrahlastern nicht so wunderschön anzusehen ;-)
    Aus meinen Hortensien krabbeln ganz viele Spinnen.
    Deshalb habe ich sie wieder raus geschmissen.
    Ich muss mir ja nicht noch mehr Viehzeugs ins Haus holen als ich eh schon habe....

    Ja, es dauert immer ein bißchen bis man sich eingefunden hat.
    Das wird schon.

    Bei uns ist es heute auch etwas grau. Aber gestern war es wider Erwarten zauberhaft.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Dani,
    ja, das dauert immer ein bisschen, bis der Alltag wieder rund läuft. Die Astern sind zauberhaft, kleine Herbstsonnen! Im Grunde sind solche Sträuße vom Wegesrand immer die schönsten.
    Ich wünsche Dir eine Woche, in der sich alles wieder einspielt, wir müssen unseren Alltag ja auch mögen und schätzen, aber manchmal fühlt sich Montagmorgen an wie...Montagmorgen?
    Herzliche Grüße Deine Sarah

    AntwortenLöschen