Dienstag, 27. Januar 2015

Geliebte Normandie - was wir so essen

 

Natürlich essen wir am Meer viel Fisch und Meeresfrüchte, das ist ja selbstverständlich. Aber "unser" Metzger hat auch immer wieder ganz fantastische Leckereien zu bieten und frisches Gemüse vom Markt oder aus dem tollen Bioladen kommt genauso oft auf den Tisch. Mit Rezepten wird es ein bisschen schwierig, da fast alle unsere Kochbücher in Frankreich stehen und außerdem der Herr des Hauses in den Ferien am Herd steht.

Ich sitze währenddessen auf der Fensterbank und probiere schon mal den Wein...

Die schönen Tischsets mit dem normannischen Wappen haben wir übrigens dieses Jahr von meiner Schwiegermutter zu Weihnachten bekommen. Das fand ich eine richtig liebe Idee, vor allem weil wir uns ja eigentlich gar nicht schenken...

Auf den Bildern von links nach rechts und oben nach unten:

Garnelen mit Knoblauch und Chili - Seeteufeleintopf - portugiesischer Muscheltopf mit Schweinebauch - Ente mit Kartoffelpürree und Rosenkohl mit Maronen - Karottensuppe mit Bacon (Vorspeise vor der Ente) - Jakobsmuscheln (natürlich nicht mit Schale gebraten :-)) - Plateau fruits de mer - Seeigel (wollte der Mann unbedingt probieren, es wird bei diesem einen Mal bleiben... mich hat schon der Geruch vom Probieren abgehalten)

 

Kommentare:

  1. Mmmmhhh, immer frische Meerestiere und Fisch, herrlich! Und was für ein Glück, wenn Du schön bekocht wirst im Urlaub...
    Ganz liebe Grüße zu Dir,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  2. ich liebe fruit des mer ( bis auf die seeigel...)! wenn wir in der bretagne sind, kann ich gar nicht genug davon bekommen. zu hause koche ich aber nur gelegentlich fischsuppe, alles andere schmeckt hier einfach nicht so gut.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh!!!! Wie Urlaub!!!!!!! Fantastisch!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen, urlaubsmäßigen Tag dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass Du auch mal was Kulinarisches zeigst. Das sieht ja alles höchtlecker aus. Vom Seeigel würde ich auch Abstand halten. Reizt mich nicht. Aber die anderen köstlichen Sachen. Vor allem der Seeteufeleintopf lacht mich so schön an!
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Ich komme ja gar nicht mehr mit!
    Das sieht ja köstlich aus. In Frankreich kann man so gut einkaufen, hier bin ich von den Supermärkten gar nicht inspiriert. Da hilft manchmal ein Gang zum Viktualienmarkt, was sehr selten vorkommt.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  6. Puh, ich komme ja kaum noch hinterher!
    Jetzt habe ich noch nicht mal gefrühstückt und schon einen Riesenappetit auf lecker Mittagessen - oje. Ich stelle mir gerade vor, wie du mit deinem Wein neben deinem kochenden Mann sitzt. Ein herrliches Bild. Kein Wunder, dass ihr so oft in Frankreich seid ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Seafood ist einfach immer eine gute IDee! Beneidenswert, dass ihr an so frische leckere Sachen so einfach herankommt... genießt es!
    Liebe Grüße, Julika

    AntwortenLöschen