Donnerstag, 17. Oktober 2013

Beauty is where you find it - Orange



Ja, ja, ihr seht es schon, auch diese Woche habe ich zu Nics Thema wieder etwas Kulinarisches zu bieten. Obwohl ich Orange eigentlich genauso wenig mag wie Gelb, kommen mir diese Exemplare doch immer wieder gerne auf den Teller. Jetzt kann ich dann mal wieder die Frage aufwerfen, welches Krustentier das beste ist, da gehen die Meinungen nämlich weit auseinander. Natürlich steht der Hummer ganz oben auf meiner Bestenliste, gefolgt von Taschenkrebs, crevettes roses (wie heißen die denn eigentlich auf Deutsch?), Seespinne und am Ende dann stehen die langustines (Kaisergranat), die einfach so mühsam zu schälen sind.
Ach, ich denke, ich werde mir demnächst mal wieder ein paar davon bei meinem Lieblings-Fischhändler am Hafen holen und testen :-) die Herbstferien nähern sich und damit auch meine Rückkehr in die Normandie, ich freu mich schon so!

Kommentare:

  1. Das ist doch mal ein tolles Orange!!! Ich kann da gar nicht wirklich mitreden, weil ich bisher noch nie Hummer gegessen habe! Aber rein farblich sieht er einfach gigantisch aus!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos...super Motiv...& ein Gaumenschmaus der Extraklasse !!!
    Lovely Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön interpretiert und gesehen, ein sattes orange
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich wünsche dir eine schöne Zeit in der Normandie. Mit und ohne Orange :) aber vielen kulinarischen Leckereien :) LG Yna

    AntwortenLöschen
  5. Zählen Krabben eigentlich auch zu den Krustentieren? Das sind meine Liebsten! Dein oranges Tutti-Frutti di mare, sieht sehr gut aus!
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich an Frankreichurlaube denke, dann auch immer an die Kisten mit Meerestieren, die vor den Läden überall aufgebaut waren, an den Geruch vom Hafen und auch an Krabben...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen