Montag, 10. März 2014

Schwerer Abschied

Was soll ich sagen, es wird jedes Mal schwerer, unser geliebtes kleines Paradies zu verlassen und nach Deutschland zurück zu fahren. Jetzt war auch noch so schön sonniges Wetter...

Aber wie das Töchterlein gestern so tröstlich gesagt hat, kann man nicht wiederkommen wenn man nicht weggeht. Also freue ich mich jetzt einfach wieder auf die Osterferien, die gar nicht mehr so fern sind!

Wir waren wieder fleißig, haben das WC gestrichen (ich werde berichten) und diverse kleine andere Arbeiten erledigt. Außerdem musste ein Dachziegel wieder eingesetzt werden, der dem letzten heftigen Sturm nicht standhalten konnte. Immerhin hat der unglaublich nette Flaschner das einfach so für mich gemacht :-)

 

Kommentare:

  1. Welch weise Worte von Deiner Tochter. Und eine wunderbare Aufnahme von Strand und Meer.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Glaube ich sofort, dass da der Abschied schwer fällt.
    Aber immerhin habt ihr so ein tolles Refugium!
    Ich musste ürbigens leider mit meinem Blog umziehen. Meine neue Adresse lautet:
    7vor7@blogspot.de.
    Falls du dich wieder bei bloglovin anmelden möchstest (was mich natürlich sehr rfeuen würde) müsstest du das nun auf meinem "neuen" Blog tun.
    Schöne Grüße
    Jutta
    P.S. Immerhin ist jetzt der Frühling da, oder? Das stimmt bestimmt "versöhnlich"

    AntwortenLöschen
  3. und wart Ihr auch IM Wasser?
    herzliche Grüsse aus der Hauptstadt…

    AntwortenLöschen
  4. Ach ich glaub wohl, dass es schwer fällt, aus dem Paradies heimzukehren... aber da wird das Wiederkommen um so schöner!

    AntwortenLöschen
  5. wie recht sie hat mit den tröstenden worten! und die osterferien sind ja nicht mehr allzuweit entfernt!

    AntwortenLöschen