Montag, 14. Juli 2014

Geliebte Normandie- La Chapelle des Marins

Heute nehme ich euch wieder einmal mit nach St.-Vaast-La-Hougue, genauer gesagt zur Chapelle des Marins. Die kleine Kapelle aus dem 11. Jh ist das Überbleibsel der 1864 abgerissenen Dorfkirche. In der kleinen Kappelle, die direkt am Meer liegt, wird den auf dem Meer verschollenen Seefahrern gedacht. Die Erinnerungstafeln haben auch ganz aktuelle Jahreszahlen, es verunglücken auch heute trotz modernster Technik noch immer Seeleute auf dem Meer. Traurig sind immer die selbstgemalten Bilder der Kinder, die an den Gedenksteinen aufgehängt sind oder ihre lieben Briefe an die Verschollenen. Dennoch ist es schön, dass es einen solchen Ort gibt, an dem der Toten gedacht werden kann die keine Gräber in der Erde haben, an die sich die Trauernden richten können.

Ich mag diese kleine Kapelle, die dort als Verbindungsglied zwischen Land und Meer steht und jedem Wetter trotzt.

Hier könnt ihr noch einen virtuellen Spaziergang um die Kappelle machen und sehen, wie einzigartig die Lage ist.

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Dani,
    die Lage ist wirklich wundervoll, wie gerne wäre ich jetzt dort! Ein besonderer Ort, ohne Frage, auch traurig. Wenn man das Meer nur im Urlaub aufsucht, macht man sich wenig klar, dass es für andere ein gefahrenvoller Arbeitsplatz ist.
    Eine schöne Woche (Seid Ihr schon im Urlaub in Frankreich?)!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Die kleine Kirche ist so schön in ihrer Schlichtheit. Und die direkt am Meer unterstreicht das noch, finde ich. Liebe Grüße! ;)

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön! ich mag ja diese kapellen und kirchen in der normandie und bretagne auch so gern.
    kennst du die kleine kirche in varengeville-sur-mer (bei dieppe)? sie liegt genauso über dem meer und georges braques ist dort begraben. er hat für diese kirche ein wunderschönes glasfenster gestaltet. wenn ihr mal in der nähe seid...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Deine Einblicke in die kleine Welt der Normandie sehr und da hast Du uns wieder mal einen besonderen Ort vorgestellt.
    Hab eine schöne Woche, liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  5. So eine Kapelle am Meer ist ja an sich schon toll - dann noch in Gedenken an all die Seefahrer. .. irgendwie mystisch, oder?

    AntwortenLöschen
  6. Seefahrer - das ist ja schon eine komplett andere Welt (und man hat gerne so realitätsfremde Figuren wie Captain Jack vor Augen)
    Schön ist sie auf jeden Fall, die kleine Kapelle.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Ein Ort der Stille und der Ruhe. Wie schön gelegen manche Plätze sind, auf denen Kirchen errichtet wurden. Eine hübsche Kapelle, ich mag die kleine Apsis sehr.
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche für Dich, Cora

    AntwortenLöschen