Montag, 27. Januar 2014

Geliebte Normandie - Cap la Hague


Das Cap la Hague hat leider durch die Wiederaufbereitungsanlage ein sehr schlechtes Image. Die Gegend ist aber unglaublich schön. Wild, vom Wind gepeitscht und in weiten Teilen sich selbst überlassen. Die Orte wirken oft wie ausgestorben, haben aber einen ganz eigenen Charme. (Eigentlich heißt es ja Cap DE la Hague, das sagt aber eigentlich keiner, ich kenne es zumindest nur ohne das "de". )
Die Kühe haben dort langes, zotteliges Fell und man könnte meinen, man wäre in Schottland. Die Viehweiden werden auch hier durch Hecken und Mauern unterteilt und trotzen dem ständig wehenden Wind.


Ein sehr schönes Buch, das in dieser Gegend spielt ist "Die Brandungswelle" von Claudie Gallay, das die Stimmung von dort sehr gut rüberbringt.

Kommentare:

  1. Oh, sieht das da schön aus.
    Zu gerne würde ich mal in diese Ecke, oder überhaupt Frankreich fahren.
    Nur leider spreche ich gar kein französisch und stoße bei Herrn Miriam auf taube Ohren. Für den geht es immer nur nach Norden.
    Bei Deinem 12tel Blick schimmert Wasser durch, habt ihr einen Swimmingpool im Garten? Wie schick!
    Gruß Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich wunderbar aus. Ich mag das Herbe dieser Küstenlandschaft
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderbare Aufnahmen!
    Man bekommt augenblicklich Fernweh!

    Warum zeigst Du solche tollen Aufnahmen nicht etwas größer?

    Herzliche Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  4. Fünf Minuten Urlaub am Bildschirm: So habe ich auch kurz am Cap la Hague verweilt, mir den Wind ins Gesicht wehen lassen und ein bisschen die Sonne genossen. Danke für's Mitnehmen, es freut mich jedes Mal sehr!
    Eine schöne Woche für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  5. Ja! Ich hab auch direkt gedacht, dass es ein wenig wie in Irland (in Schottland war ich noch nie) aussieht... sehr schön Deine Normandie. : )

    AntwortenLöschen
  6. das cap kenne ich noch so gut und die landschaft dort ist wirklich fantastisch. aber diese wiederaufbereitungsanlage hat uns dann doch in andere gegenden (bretagne) verschlagen...
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Da war ich letzten Sommer auch und es hat mir so gut gefallen. Ich fand es auch sehr schrill am Fusse eines AKWs im Meer zu baden, zwischen all den Franzosen. LG Ottilie

    AntwortenLöschen