Dienstag, 14. Januar 2014

Pinguin Wand

An meiner Küchenwand habe ich seit letzten Herbst immer wieder eine neue kleine Deko gemacht. Im Hebst waren es Blätter, in der Weihnachtszeit Sterne und jetzt habe ich winterliche Pinguine an die Wand geklebt. Ich habe einen alten dreibändigen Brehms Tieratlas, den ich für solche Dinge recycle. Man kann natürlich sagen, dass man alte Bücher nicht zerschnippeln sollte. Dies ist aber äußerlich schon sehr mitgenommen und sollte eigentlich in den Müll wandern. Daher sehe ich die Wiederverwertung gewissermaßen auch als Rettung und neue Würdigung der schönen alten Bücher. Dies also als Überleitung und Rechtfertigung für meine Teilnahme an Ninas wunderbarem Upcycling Dienstag.

Kommentare:

  1. Pinguine sind so wunderbar und werden hier in der Familie wertgeschätzt. Deine Wanddeko käme bei mindestens 2 kleinen Menschen sehr gut an. Und ich finde sie auch zauberhaft.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hübsch, schön, zauberhaft, süß, elegant,...
    Was Du alles aus dem Atlas zauberst - TOLL! Du weißt eben: Papierrecycling geht auch anders!
    Herzliche Grüße für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  3. Fabelhaft und das bei dem Projekt gleich mehrere Pinguine vor dem Müll gerettet wurden - besser gehts nicht. Da muss ich doch gleich mal schauen ob es nicht auch hier alte Tierbände gibt...
    Bei mir sind die Pinguine heute nämlich ebenfalls sehr gefragt :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Witzige Idee, Und die Pinguine passen perfekt zur Winterzeit (naja, mit Schnee wäre es noch besser). Sieht auf jeden Fall klasse aus.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Pinguine sind so tolle Tiere

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen