Samstag, 9. Juni 2012

PROVENCE - Gourmet

Da Gott ja bekanntlich Franzose ist und man deshalb dort wie ein solcher essen kann widme ich meine erste Ublaubs-Rückschau den lukullischen Genüssen.




Die Fotos sind nur Auszüge einer gaumenschmeichelnden Reise.



Zuerst Ein Bild eines lecker frischen Nachtischs aus dem Cabro d'Or bei Les Baux in den Alpillen. Dort saßen wir auf einer beschatteten Terrasse mit Blick auf einen wunderschönen Garten mit Teich, Schwänen, Enten und lauschigen Plätzchen.



Diese beiden Bilder stammen aus dem absolut besuchenswerten Restaurant von Jean-Luc Rabanel in Arles. Dort hatten wir ein siebengängiges Menü und dazu noch einige Kleinigkeiten vorweg bei dem ein Highlight das andere gejagt hat. Jeder Gang ein Kunstwerk für sich!



Last but absolut not least waren wir als krönender Abschluss im Chassagnette in der Camargue. Ein Restaurant der absoluten Spitzenklasse mit ausschließlich Bio- und regionalen Produkten. Man sitzt mitten in dem Bauerngarten, aus dem auch die Gemüse und Blüten der Gerichte stammen. Das war als komplett stimmiges Paket unser absolutes Highlight.



Kommentare:

  1. Hallo Dani,
    herzlich willkommen zurück! Geht schnell vorbei so ein Urlaub.
    Obwohl ich gerade pappsatt bin, bekomm ich beim Anblick deiner Bilder sofort Gelüste! Vor allem die Nachspeisen wären jetzt genau das richtige!

    Hoffentlich kommt hier der Sommer bald zurück. Aber ab Montag ist wieder Arbeiten angesagt, da läßt das gute Wetter bestimmt nicht lange auf sich warten!
    Noch eine Frage. Was isst der Nachwuchs in so edlen Restaurants? Bin ja auch gar nicht neugierig, was?
    Streichel mal die Katze von mir!
    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ahhh... mmmhhhmm... uhhh.... jaaa... ich will auch! Sieht das alles lecker aus. Also gehungert habt Ihr auf jeden Fall nicht. ;-)
    Wir haben den Vulkan übrigens senkrecht in Spalten geschnitten und die dann quer in Stücke geteilt... ging gut.

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen