Montag, 30. Juli 2012

Ein Bloggermärchen - Zweiter Anlauf


Da ich heute total kaputt bin und der erste Anfang ja noch ganz jungfräulich ist, bin ich jetzt einfach mal so frei und verwende ihn nochmal. Vielleicht hat ja diese Woche jemand Zeit, Lust und Muse, an der Geschichte mit zu spinnen.

Die Regeln:

Jeden Montag werde ich den Anfang einer Geschichte bei mir posten. Dieser kann dann von jedem mitgenommen und fortgesetzt werden. Dazu bitte einen Kommentar unter dem Post hinterlassen, so dass ich die Fortsetzungen bei euch abholen und bei mir einstellen kann. Dies wird dann natürlich immer mit einem Link zum Verfasser geschehen.
Am besten wartet ihr mit dem Weiterschreiben bis der vorherige Schreiber aus dem Kommentar bei mir eingestellt ist, da wir sonst verschiedene Geschichten bekommen, die dann nicht mehr zusammengeführt werden können. Wenn mehrere "Anwärter" in den Kommentaren stehen, werde immer dem nächsten per Kommentar Bescheid geben, sobald er weitermachen kann. Ihr dürft so viel oder wenig schreiben wie ihr Lust habt und könnt der Geschichte jederzeit eine andere Richtung geben.

Ich hoffe, dass wir auf diese Weise jede Woche eine lustige, spannende, schöne, traurige oder rührende Geschichte bekommen, die uns das Sommerloch etwas verkürzen wird. Ich bin ja so gespannt auf eure Ideen!

Schön wäre es natürlich, wenn ihr die Aktion auch bei euch in den Blogs verlinken würdet, um möglichst viele Teilnehmer zu bekommen.

Und nach langer Vorrede nun zur Geschichte:

Teil 1 (danamas world):

Es war einer dieser Tage, die Claudia so unglaublich hasste. Es fing schon damit an, dass beim Frühstück der Kaffee leer war, so dass ihre Laune keine Chance hatte, gut zu werden. Der vorige Abend war auch schon nicht viel besser gewesen und ihr Kopf brummte vom Schlafmangel.
Völlig abgehetzt verließ sie ihre Wohnung, um noch schnell beim Kiosk um die Ecke einen Milchkaffee zu kaufen damit sie zumindest einigermaßen zurechnungsfähig ihren Arbeitstag beginnen konnte.
Doch wie nicht anders zu erwarten an diesen speziellen Tagen,...

 

 

Kommentare:

  1. Hallo Dani, offensichtlich traut sich keiner. Vielleicht sollte es eine positivere Geschichte sein? Ich bin ehrlich, ich lese lieber als das ich schreibe. Liegt wahrscheinlich nicht nur bei mir am Zeitmangel! Die tolle Geschichte, ich hatte dir einen link geschickt, geht leider auch nicht weiter. Aber in meinem Kopf ist auch dazu nix. Du solltest vielleicht die anschreiben, die dort auch schon einen Teil dran gehängt haben! Vielleicht haben sie auf kurze Geschichten mehr Lust.
    Trotzdem schade, wenn man sich bei einer Aktion solche Mühe gibt!
    Ich drück dich!
    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich hab ja echt ein schlechtes Gewissen. Ich hätte so gerne gesehen, wie das die ersten anstellen und dann hätt ich mich vielleicht auch getraut.
    Vielleicht liegt's aber auch am allgemeinen Blog-Sommerloch?
    Alle guten Dinge sind im schlimmsten Fall drei. Den dritten Versuch könntest Du noch einmal im September starten. Ich würde doch sooo gerne lesen...
    LG, Annette

    AntwortenLöschen